„Stefan Winter brachte quasi im Alleingang den bis dato überregional unbekannten Ort Dittelsheim-Hessloch auf die Weinlandkarte. Eine unerhörte Leistung, die im Ausnahmetalent des Winzers sowie in der Güte der völlig unterschätzten Weinlagen begründet liegt.“
GAULT MILLAU 2014
Jeden Weinberg individuell zur Geltung zu bringen ist der hohe Anspruch, den das Weingut Winter an sich stellt und mit dem Anbau klassischer Rebsorten wie Riesling und Burgunder umsetzt. Durch präzises und akribisches Handwerk entstehen geradlinige Weine mit traditionell moderaten Alkoholgehalten und jahrgangstypischem Ausdruck. Die Spontangärung betont die Herkunft eines jeden Weinbergs und trägt wesentlich zum Charakter eines jeden Weines bei.
Inmitten der Hügellandschaft Rheinhessens liegt idyllisch am Fuße des Kloppberges, umgeben von Reben, das Weingut Winter. Die Reben des Familienweingutes wachsen bereits seit Generationen vorwiegend auf kalkreichen Böden rund um den Ort Dittelsheim und bringen filigrane, finessreiche Weine mit Seele und Persönlichkeit hervor. Seit 2013 zählt das 20 Hektar große Weingut von Stefan Winter zum international anerkannten Verband der deutschen Prädikatsweingüter (VDP). Sportlich ist Stefan Winter nebenbei noch in der Weinelf Deutschland aktiv.
Das malerische Weinanbaugebiet Rheinhessen liegt, anders als der Name vermuten lässt, nicht rechts vom Rhein in Hessen, sondern linksrheinisch in Rheinland-Pfalz und vereint unter sich drei Bereiche. Einer davon ist der Wonnegau, zu dem auch der beschauliche Ort Dittelsheim zählt. Hier sind die Weinbergsböden von Kalksteinverwitterung und Tonmergel geprägt. Die Einheit von Boden, Mikroklima und Handwerk lässt charakterstarke Weine entstehen, die im Glas ihre ganz eigene Ursprungsgeschichte erzählen.